Wie du ganz einfach coole Sommer Bilder fotografierst!
Du willst diesen Sommer mit coolen Bilder richtig auftrumpfen? Dann ist dieser Artikel genau das richtige für dich. Los gehts!

Wahl der richtigen Kamera.

Wir reden hier nicht von „überkrassen Landschaftsbilder“. Wir wollen coole Momente einfach festhalten, mit Freunden zb. im Freibad oder Lagerfeuer.

Unser Kamera muss also vor allem eins sein, – robust und immer griffbereit. Greife also lieber zur simplen Handycam oder GoPro, statt zu teuren Spiegelreflex Kameras. Diese sind meist sehr schwer und nicht einfach zu transportieren. Die meisten Smartphones sind zur Zeit sogar wasserdicht. Also Perfekt!

Ein weiterer Vorteil; diese Kameras fotografieren immer sehr weit winklig, was uns sehr entgegen kommt.

Das perfekte Motiv.

Der Eifelturm, oder das Matterhorn. Wenn wir nicht gerade das Glück haben, gerade im Urlaub zu sein, müssen wir kreativ werden. Was oft sehr cool wirkt und zb. Auf Instagram auf grossen Anklang stösst, sind Fotos aus der soggenanten Ego- Perspektive (Perspektive von dir selber, also was du alles siehst wenn du durch die Gegend spazierst).

Vorteil an der ganzen Sache; Wir haben unseren Vorderung immer dabei. Richtig gehört. Dank der extrem weitwinkingen Kamera Ansicht können wir mühelos unsere Arme und Beine mit aufs Bild nehmen. Der Betrachter bekommt so das feeling direkt mit dir dabei zu sein, und sieht so genau was du gerade siehst.

Das Vorgehen.

(Fast) jedes moderne Smartphone besitzt die Möglichkeit Bilder als Raw Datein (dng.) aufzunehmen. Dies ist von grossem Vorteil da wir in der späteren Bild Bearbeitung viel mehr Informationen im Bild gespeichert haben. Falls dein Smartphone keine Raw Dateien unterstützt, ist das aber auch nicht extrem schlimm.

Wenn du nicht genau weist, wie man auf „Raw“ umstellt, und du es dir besonders leicht machen willst, lade dir doch einfach die App „Lightroom“ von Adobe herunter.

Du findest dort den Kamera Button ( Bild unten) wo du, das Bildformat umstellen kannst und im gewünschten Format sofort mit fotografieren loslegen kannst.

Weiterer Vorteil; du kannst die Kameraeinstellungen selbst bestimmen. Die Bilder danach direkt zur Bearbeitung gespeichert.

Bilder fotografieren, direkt mit der Lightroom App!


Das Bild ist im Kasten, was nun?

Wenn du das Bild auf deiner Lightroom App gespeichert hast kannst du sofort damit beginnen dieses zu „verschönern“.

Du findest dort zahlreiche Regler und Einstellungen. Hier ist jetzt deine Kreativität gefragt. Jeder Fotograf hat seinen ganz eigenen Bildstil, an dem er oft wiedererkannt wird.

Falls du es dir leicht machen möchtest kannst du diese Einstellungen oft käuflich erwerben, sogenannte „Lightroom presets“ – Voreinstellungen ( findest du auch hier bei mir im Store). Mit nur einem Klick ist nun die grösste Arbeit getan. Nun kannst du nur noch evtl. Feinheiten korrigieren.


Fertig!

Ich hoffe du bist jetzt gut informiert und bereit dein Sommer gebührend festzuhalten. Tagge mich doch, #chriswidmer_photography .. damit ich deine Bilder auch sehen kann. Und dir vielleicht noch einige tipps geben kann. Ich freue mich darauf. Los gehts!

Kategorien.
Willkommen auf meinem Foto-Abenteuerblog!

Hallo, ich bin Chris Widmer, Fotograf aus Leidenschaft. Ich liebe es, in fremde Länder zu reisen und mit eindrücklichen Bildern wieder zurückzukehren.

Hier möchte ich meine Erfahrungen mit dir teilen! Ich schreibe mir frei von der Leber, was ich denke oder was dich persönlich weiterbringen könnte. Oft ist es hilfreich, aus den Erlebnissen anderer zu lernen. Ich selbst mache dies regelmässig.

Ich hoffe, du findest hier das, was du suchst und freue mich auch immer über dein Feedback.

Also, viel Spass, Chris Widmer ;)

mehr über mich.
Instagram
This error message is only visible to WordPress admins

Error: There is no connected account for the user 6729138178 Feed wird nicht aktualisiert.